Zum Inhalt Zur Navigation

News.Individual.NET

Datenschutzerklärung

Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß Art. 12 Absatz 1 Satz 1 EU-Datenschutz-Grundverordnung

Art. 12 Absatz 1, Satz 1 der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) regelt: "Der Verantwortliche trifft geeignete Maßnahmen, um der betroffenen Person alle Informationen gemäß den Artikeln 13 und 14 [...] in präziser, transparenter, verständlicher und leicht zugänglicher Form in einer klaren und einfachen Sprache zu übermitteln; [...]" Dieser Verpflichtung kommt die

Freie Universität Berlin
Zentraleinrichtung für Datenverarbeitung (ZEDAT)
Fabeckstraße 32, 14195 Berlin,
E-Mail: news@individual.de

mit der nachfolgenden Information nach.

Der Dienst News.Individual.DE ermöglicht Einzelpersonen den entgeltlichen Zugriff auf und die Veröffentlichung von Artikeln in Newsgruppen, in denen das Expertenwissen eines internationalen Teilnehmerkreises genutzt werden kann.

Hinweise zur Nutzung des Dienstes:

Im Rahmen der Nutzung des Dienstes werden folgende Daten protokolliert:

Diese Protokolldaten werden automatisiert und gegebenfalls manuell ausgewertet zur Erkennung und Beseitigung von Störungen an Systemen und zur Erkennung und Abwehr von Missbrauchsversuchen sowie zur Unterstützung von Endnutzern bei der Behebung von technischen Problemen. Sie werden spätestens mit Ablauf von 7 Tagen gelöscht. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Absatz 1 f DSGVO. Ein berechtigtes Interesse liegt in der Störungsbeseitigung und Bearbeitung von Sicherheitsvorfällen.

Hinweise zur Registrierung:

Durch Authentifizierung über eine Username/Passwort-Kombination wird die individuelle Berechtigung zur Nutzung des Dienstes nachgewiesen. Am Benutzerkonto hängt die durch Bezahlung erworbene Nutzungszeit, sowie dienstspezifische Berechtigungen wie z.B. zur Moderation von Newsgruppen oder zum Löschen eigener Artikel.

Auf Grundlage von Art. 6 Absatz 1 b DSGVO werden für eine Registrierung Vor- und Nachname sowie die E-Mail-Adresse erhoben. Für die Dauer der Registrierung werden darüber hinaus Veränderungen im Account-Status sowie Zeitpunkt und IP-Adresse der letzten Nutzung des Dienstes gespeichert. Registrierungsdaten werden gelöscht, wenn die Nutzungsberechtigung erloschen ist und nach einer Nachlaufzeit von einem Jahr auch nicht mehr zu erwarten ist, dass regelmäßig ein Interesse an der Reaktivierung des Benutzerkontos besteht. Zahlungsdaten werden gemäß Art. 6 Absatz 1 c DSGVO nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist von 10 Jahren gelöscht.

Hinweise zur Nutzung von Cookies:

Im Rahmen des mehrstufigen Registrierungsprozesses und zur Anmeldung am Webseiten-Bereich "Mein Account" verwenden wir kurzlebige Sitzungs-Cookies. Sie enthalten keine personenbezogenen Daten. Ihr Einsatz ist technisch notwendig, um Anfragen mehrerer zeitgleich angemeldeter Nutzer(innen) serverseitig eindeutig zuzuordnen.

Cookies werden nur gesetzt, wenn die Nutzer(innen) dieses in den Einstellungen ihres Browsers zulassen und dies zur Nutzung des Dienstes notwendig ist. Sie werden mit Schließen des Browsers automatisch gelöscht. Ohne die Annahme von Sitzungscookies ist die Nutzung der Funktionen "Registrierung" und "Mein Account" nicht möglich.

Hinweise zur Veröffentlichung von Artikeln:

Im Zusammenhang mit der Veröffentlichung von Usenet-Artikeln speichern wir gemeinsam mit dem Artikel in einem verschlüsselten Artikel-Header und damit für die Dauer der Veröffentlichung des Artikels den Zeitpunkt und die IP-Adresse, von der der Artikel bei uns eingeliefert wurde, sowie die Grundlage der Nutzungsberechtigung (User-ID). Veröffentlichte Artikel werden an andere Usenet-Server weltweit weitergegeben.

Rechte betroffener Personen nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung:

Art. 15 DSGVO regelt ein Auskunftsrecht, und damit das Recht einer betroffenen Person, eine Bestätigung zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden und gegebenenfalls auf Auskunft über diese Daten und über Informationen, unter anderem über die Verarbeitungszwecke, deren Herkunft, Empfänger(in), über die Dauer der Speicherung sowie über ihre Rechte.

Art. 16 DSGVO eröffnet das Recht, die Berichtigung sowie im Hinblick auf den Zweck die Vervollständigung sie betreffender unzutreffender personenbezogener Daten zu verlangen.

Art. 17 Abs. 1 DSGVO statuiert - mit bestimmten Ausnahmen - das Recht, die Löschung von Daten zu verlangen. Art. 17 Abs. 2 DSGVO regelt ein Recht auf Vergessenwerden, wenn die verantwortliche Stelle die zu löschenden Daten öffentlich gemacht hat.

In bestimmten Fällen kann nach Art. 18 DSGVO auch die Einschränkung der Verarbeitung verlangt werden - zum Beispiel, wenn der Verantwortliche die Daten nicht mehr, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO gibt unter bestimmten Voraussetzungen einen Anspruch, eine Kopie von personenbezogenen Daten in einem üblichen und maschinenlesbaren Dateiformat zu erhalten.

Nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO hat der Betroffene aus bestimmten Gründen ein Widerspruchsrecht gegen eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt.

Nach Art. 77 EU-DS-GVO hat jede betroffene Person das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn sie der Ansicht ist, dass die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Bei Fragen und zur Ausübung Ihrer Rechte:

kontaktieren Sie bitte das Team von News.Individual.DE
E-Mail: news@individual.de

Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten:

Freie Universität Berlin

Behördliche Datenschutzbeauftragte
Grunewaldstraße 34a, 12165 Berlin,
E-Mail: datenschutz@fu-berlin.de, Telefon: +4930 838-53636

© ZEDAT, Freie Universität Berlin